Hallo liebe Schachfreunde

 

Es gibt Neues zu berichten von der Itzehoer Schachjugend. Ich habe Jannis und Nils überreden können, mit mir am Samstag, den 26.11.2011 zum Nikolausturnier nach Kaltenkirchen zu fahren.

Am Samstag sind wir allerdings zu viert nach Kaltenkirchen gefahren, weil Jannis einen Kumpel namens Finn Feddersen   kurzerhand eingeladen hat, mitzukommen. Ich hab mich natürlich nicht gesträubt und Finn hat im Turnier dann auch ganz ordentlich mitgespielt. Er hat am Ende 2,5 Punkte aus 9 Runden geholt. Bei Jannis fing das Turnier richtig gut an. Er hat die ersten beiden Partien gewonnen. Anschließend musste er aber fünfmal in Folge die Waffen strecken. Jannis konnte noch eine Partie zu seinen Gunsten gestalten, und  hat am Ende 3 Punkte  aus 9 Runden geholt. Bei Nils   lief das Turnier genau anders herum. Er hatte einen schlechten Start, und hat erst mal Punkte abgegeben. Anschließend hat er aber aufgedreht und am Ende hatte Nils aus 9 Runden 6 Punkte auf seinem Konto. Im Gesamtklassement erreichte Nils den 10ten, Jannis den 37ten und Finn den 42ten Platz.

 

An anderer Stelle kämpfte Cliff Ruhland um den Titel des Landesjugendschnellschachmeisters. Cliff hatte sich ja für diese Meisterschaft in Hademarschen qualifiziert und traf dort auf eine erlesene Auswahl an Schachspielern. In seiner Altersgruppe betrug die durchschnittliche DWZ 1750 Punkte. Dies ist schon ein sehr starkes Feld. Cliff konnte in der ersten Partie gegen den späteren Turniersieger ein Remis halten. Ein weiteres Remis konnte er gegen den Turnierdritten halten. Anschließend musste er aber Federn lassen und Punkte abgeben. Es war noch ein Sieg gegen einen Gegner mit einer DWZ von 1442 Punkten drin, aber das war es dann auch. Am Ende erreichte Cliff mit 2 Punkten aus 7 Runden einen guten neunten Platz. Ich bin mir sicher, dass wir dieses Ergebnis nach einigen Trainingsabenden mit Hajo deutlich verbessern können.

 

                                      In diesem Sinne bis zum nächsten mal,

                                                                  Stefan Fuhrmann