Schönes Wochenende !

am letzten Wochenende gab es ein gefühltes Novum, was den Sommer anbelangt: kein Turnier in Hademarschen, kein Turnier in Brokdorf, kein Turnier in Elmshorn.

Das gab unseren Jungs Gelegenheit, intern ihre Kräfte zu messen. Im Blitzplatz wurde die Vereinsjugendschnellschach-Meisterschaft ausgetragen. Fast vollständig waren die Jungs versammelt. Nicht überraschend gewann Cliff, der in der letzten Runde nach wenigen Zügen Jakob remis anbot, um seinen Titel zu sichern. Herzlichen Glückwunsch, Cliff. Jakob gab nur diesen halben Punkt am Brett ab, verlor aber die erste Runde kampflos, so dass Tim den zweiten Platz ergatterte, punktgleich vor Jakob. Auch Euch muss man beglückwünschen zu dieser Ausbeute. Ein ganzes Stück entfernt die anderen jungen Wilden, die untereinander fast ausgeglichen spielten, aber jeweils gegen die ersten drei fast durchgängig verloren. Der eine oder andere mag vielleicht etwas mehr erwartet haben, aber insgesamt waren die Spiele recht hochwertig.

In der kommenden Saison spielen wir erneut in der Verbandsliga mit der ersten Jugendmannschaft, die zweite wird sicher in der Bezirksliga besser abschneiden als zuletzt. Wir sind gut aufgestellt, keine Frage.

Weiteres Novum, auch noch ein echtes: kein Sommerfest nach bekanntem Strickmuster; statt dessen eine Aufstiegsfeier zur Ehren der 2. und 3. Herrenmannschaft. Rolf und Peter haben das prima organisiert, die Location Lohmühle in HoLo war sehr ansprechend. Leider gab es am Tag der Feier noch einige Absagen, sonst wären wir weit mehr als 15 Teilnehmer gewesen. Aber auch so gab es ausnahmslos positive Rückmeldungen. Und zu fortgeschrittener Stunde gab es eine Meldung, der zufolge das nächste Sommerfest gesichert ist.

Entgegen der sonstigen Gewohnheiten wurde auch Schach gespielt. Da ich am Do.Tag verhindert bin, wurde die Partie von Pit gegen mich vorgezogen. Brett auf eine Parkbank gelegt, eine Getränkekiste als Uhrenstativ und Sammelbecken für geschlagene Figuren umfunktioniert, und los. Einige Zuschauer, einige Kommentare (Cliff zu Alexey: 'verstehst Du das?' Alexey: '...') , so richtig konzentrieren fiel mir schwer. Mal stand Pit, mal ich auf Gewinn. Letztlich musste ich froh über das remis sein, Schwamm drüber.

Beim anschließenden Boule (gute Idee, Rolf!) gab es lebhafte Diskussionen, ob der hoppelige Rasen, auf dem die Kugeln herumhüpften wie Springflöhe, oder der feine Sand, in dem sich die Kugeln eingruben wie Maulwürfe, ungeeigneter sei. Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Sören tat sich hier als Halbprofi hervor. Zuschauer mutmaßten, dass seine langen Arme einen enormen Vorteil darstellten. Pit ist offenbar beidhändig. Schach gespielt wird mit rechts, geworfen mit links. Was man nicht so alles erfährt, wenn man mal ganz andere Dinge macht...

Zur Nachahmung empfohlen, das Ganze. Herzlichen Dank nochmal an Rolf und Peter! Ich wusste auch noch nicht, dass wir einen Grillprofi in unseren Reihen haben. Und es gab noch eine nette Bemerkung. Es wäre schön anzusehen, welchen Umgang wir miteinander haben.

Es war ein schönes Wochenende!

 

Egbert Hengst