Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit des Itzehoer Schachvereins von 1923 am 14.01.2012 im Holstein Center in Itzehoe. In der Zeit von 11.00 - 14.00 Uhr stand die obere Verkaufsebene des Holstein Centers ganz im Zeichen des Schachsports für Jedermann. Ab 14.00 Uhr fand dann ein Simultanturnier gegen Prominente statt. Bereits seit 2007 wird dieses Turnier durchgeführt und für die Itzehoer tritt immer Egbert Hengst - einer der Itzehoer Spitzenspieler - gegen die Promis an. Zwölf Teilnehmer traten gegen Egbert Hengst an. Nur zwei remis gab er ab, gegen Markus Penkwitz (Abteilungsleiter Marktkauf im Holstein Center) und gegen Christine Reimers (Redakteurin der Norddeutschen Rundschau). Verloren durch Aufgabe bzw. schachmatt haben Dr. Marcus Wilckens (Rotarier), Dr. Burghard Rocke (Landrat i. R.), Dr. Reinhold Wenzlaff (CDU Fraktionsvorsitzender des Kreisestages in Steinburg), Hartmut Bräuer (Vorstandsvorsitzender der Volks- und Raiffeisenbanken i. R.), Jan Müller-Tischer (Fernsehjournalist), Nils Königsmann (11-jähriges Nachwuchstalent), Ralf Busch (CDU-Fraktionsvorsitzender Itzehoe), Tobias Rückerl (FDP-Vorsitzender), Peter Dawiecz (Grüne) und Henner Schacht (Center Manager Holstein Center). Egbert Hengst blieb gegen zum Teil erfahrene Hobbyschachspieler seit 2007 ungeschlagen, dabei hatte Organisator Horst Klüver diesmal ein besonders starkes Feld aufgeboten.

 

Horst Klüver, Itzehoer Schachverein von 1923

 

 

Werbung im Holstein Center für die Schachveranstaltung

 

 

Egbert Hengst bei der Simultanveranstaltung. Viele Zuschauer waren durch Werbemaßnahmen in den örtlichen Zeitungen und im Holstein Center angelockt worden.

 

 

Im Vordergrund Hartmut Bräuer, Dr. Reinhold Wenzlaff, dann Christine Reimers und Dr. Marcus Wilckens

 

 

Blick von oben auf die Simultanveranstaltung in Itzehoe

 

 

Im Vordergrund rechts der 11-jährige Nils Königsmann, dahinter Jan Müller-Tischer und Dr. Marcus Wilckens

 

 

Von vorn: Tobias Rückerl, Henner Schacht, Peter Dawiecz und Markus Penkwitz. Hinten rechts: Dr. Burghard Rocke

 

 

Von rechts: Dr. Burghard Rocke, daneben Ralf Busch